Gemeinde Neuendettelsau

Seitenbereiche

Whatsapp
28°C

Seiteninhalt

Sie möchten einen Hund zur Hundesteuer an- oder abmelden?

Das Halten eines Hundes im Gemeindegebiet Neuendettelsauist steuerpflichtig.
Die Besteuerung der Hundehaltung geht weit in das 19. Jahrhundert zurück und hat neben fiskalischen auch ordnungspolitische Gründe. Die Steuerpflicht tritt ein, wenn der Hund über vier Monate alt ist. Steuerschuldner ist der Halter bzw. die Halterin des Hundes.

Höhe der Hundesteuer

Im Hauptort Neuendettelsau beträgt die Hundesteuer grundsätzlich für den ersten Hund 40,00 Euro, in den Ortsteilen 20,00 Euro und für jeden weiteren Hund 60,00 Euro im Kalenderjahr.
Für spezielle Sonderfälle sieht die Hundesteuersatzung eine Steuerermäßigung bzw. Steuerbefreiung vor.
Zu Fragen der Steuerermäßigung sowie Steuerbefreiung wenden Sie sich bitte an Frau Lena Ferner, Email: lena.ferner@neuendettelsau.eu, Tel.: 09874 / 502 28, Zimmer Nummer 8, Johann-Flierl-Straße 19, 91564 Neuendettelsau.

Anmeldung

Als Hundehalter sind Sie verpflichtet, einen über vier Monate alten Hund, innerhalb von vierzehn Tagen beim Sachgebiet Abgaben anzumelden.

Sie können Ihren Hund auch per Online-Antrag anmelden.

Abmeldung

Wenn Sie Ihren Hund veräußern, Ihr Hund entlaufen oder verstorben ist, oder wenn Sie aus Ansbach verzogen sind, müssen Sie Ihren Hund innerhalb von vierzehn Tagen beim Sachgebiet Abgaben abmelden. Die zugeteilte Hundesteuermarke müssen Sie zurückgeben.
Wenn Ihr Hund verstorben ist, müssen Sie zusätzlich eine Bescheinigung des Tierarztes beim Sachgebiet Abgaben vorlegen.

Sie können Ihren Hund auch per Online-Antrag abmelden.

Hundesteuermarke

Zur Kennzeichnung eines jeden angemeldeten Hundes gibt die Gemeinde Neuendettelsau eine Hundesteuermarke aus. Sie dürfen mit Ihrem Hund außerhalb einer Wohnung oder eines umfriedeten Grundbesitzes nur mit der sichtbar befestigten und gültigen Steuermarke umherlaufen.
Es wird darauf hingewiesen, dass Sie bei Nichtkennzeichnung des Hundes eine Ordnungswidrigkeit begehen, die mit einem Bußgeld belegt werden kann. Die Steuermarke ist bis zum Ende der Hundesteuerpflicht gültig. Bei Verlust oder Beschädigung der Steuermarke bekommen Sie auf Antrag beim Sachgebiet Abgaben eine neue Steuermarke ausgehändigt. Die Steuermarke müssen Sie bei Abmeldung des Hundes zurückgeben.

Bitte beachten Sie:

Für das Halten von Kampfhunden (dazu zählen u.a. auch Rottweiler) ist zusätzlich eine Genehmigung des Ordnungsamtes notwendig. Informationen über das Halten von Kampfhunden sind beim Ordnungsamt, Frau Schmoll, unter der Tel.: 09874 / 502 - 44, zu erhalten.