Gemeinde Neuendettelsau

Seitenbereiche

Whatsapp
12°C

Seiteninhalt

Aktuelles aus der Gemeinde Neuendettelsau

Der neue Seniorenbeirat

Die neuen Mitglieder (v.links): Klemens Hoppe, Sr. Ruth Gänstaller, Marianne Köhler, Dr. Herwig Wagner, Dietrich Tramsen, Gerlinde Landshuter, Wolfgang Kinkelin, Karl-Heinz Wiesentheit, Peter Schlosser, Günter Kohlmann und Helmut Fleischmann
Die neuen Mitglieder (v.links): Klemens Hoppe, Sr. Ruth Gänstaller, Marianne Köhler, Dr. Herwig Wagner, Dietrich Tramsen, Gerlinde Landshuter, Wolfgang Kinkelin, Karl-Heinz Wiesentheit, Peter Schlosser, Günter Kohlmann und Helmut Fleischmann
Günter Kohlmann ist der neue Vorsitzende des Seniorenbeirats
Günter Kohlmann ist der neue Vorsitzende des Seniorenbeirats

Konstituierende Sitzung

 Die vom Gemeinderat in den neuen Seniorenbeirat berufenen Mitglieder haben sich zur konstituierenden Sitzung am 11.09. getroffen. Bürgermeister Korn verpflichtete jeden einzeln mit Handschlag auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, die Verfassung des Freistaates Bayern und darauf die Rechte der kommunalen Selbstverwaltung zu wahren.

Als erste Aufgabe in der dreijährigen Amtszeit stand die Ergänzung des Gremiums durch ein elftes Mitglied auf der Tagesordnung. Gewählt wurde Herr Fleischmann. Herr Fleischmann ist seit 1965 Neuendettelsauer und war früher Leiter der damaligen „Sonderschule“, dem heutigen sonderpädagogischen Förderzentrum. Er kann reichhaltige Lebenserfahrungen in das Gremium einbringen.

Danach mussten sich die Beiräte an die Ämterverteilung machen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Herr Günter Kohlmann gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert Herr Prof. Dr. Herwig Wagner. Das Amt des Schriftführers wird Herr Dietrich Tramsen übernehmen. Somit werden die Funktionen allesamt von bereits erfahrenen Beiräten ausgeübt.

Zuletzt mussten sich die Damen und Herren noch mit der eigenen Organisation des Gremiums befassen. Als Termin für die nächste Sitzung wurde der Dienstag, 23. Oktober, um 15 Uhr im Rathaus beschlossen. Die Sitzung findet öffentlich statt und wird rechtzeitig vorher noch bekannt gegeben. Ein Tagesordnungspunkt steht bereits fest: Die Verpflichtung des neu hinzugekommenen 11. Mitglieds. Dieses muss vom Gemeinderat erst noch ganz offiziell berufen werden.

 

Alle aktuellen Informationen aus dem Seniorenbeirat erhalten Sie regelmäßig HIER.

 

Die ehemaligen Mitglieder (v. links): Elfriede Lechler, Reinhold Geistmann, Luise Lang, Edeltraud Merker und Hedwig Forster. Nicht im Bild: Erika Ruckdäschel.
Die ehemaligen Mitglieder (v. links): Elfriede Lechler, Reinhold Geistmann, Luise Lang, Edeltraud Merker und Hedwig Forster. Nicht im Bild: Erika Ruckdäschel.

Dank an ausscheidende Seniorenbeiräte
Die Gemeinde hat die bisherigen Seniorenbeiräte zu einer offiziellen Verabschiedung eingeladen. Bürgermeister Gerhard Korn nutzte die Gelegenheit um einen Rückblick auf drei erfolgreiche Jahre Seniorenbeirat zu geben. Die Mitglieder haben sich zu 12 Sitzungen getroffen. Das sind doppelt so viele, wie laut Satzung Pflicht gewesen wären. Es standen klassische Themen wie senioren- und behindertengerechten Zugänge zu öffentlichen Einrichtungen an, die Verbesserung von Gehwegen und Absenkung von Bordsteinen, Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum, Hörschleifen in den Kirchen uvm. an. Auf den öffentlichen Nahverkehr, insbesondere die Belebung der Innerorts-Buslinie oder das Wartehäuschen an der Bushaltestelle am Sternplatz wurde wiederholt hingewiesen.

Eine große Aufgabe war die redaktionelle Arbeit am Seniorenwegweiser und dessen Herausgabe. Vom Seniorenbeirat auf den Weg gebracht wurde auch die Einführung der „Netten Toilette“. Die fast zwei Jahren hat sich die „Nette Toilette“ mehr als bewährt und wird von den Wirten und anderen Neuendettelsauer Einrichtungen geschätzt und kräftig unterstützt. Mit steigendem Alter wird der Bedarf nach einem schnell und bequem zu erreichenden stillen Örtchen immer dringlicher. Öffentliche WC’s erwiesen sich beim Bau und Betrieb als zu teuer für einen vergleichsweise kleinen Ort wie Neuendettelsau.

Die etwas mobileren Seniorinnen und Senioren treffen sich monatlich bei der „Seniorenwandergruppe 60+“ und erkunden Neuendettelsau oder die nähere Umgebung. Auch dieses wurde mit Unterstützung des Seniorenbeirates „zum Laufen gebracht“ und ein echter Renner, so dass schon der Wunsch nach einer zweiten Wandergruppe geäußert wurde.

Für all diese Ideen, die Unterstützung bei der Umsetzung und den ehrenamtlichen Einsatz sprach Bürgermeister Korn allen ausgeschiedenen Mitgliedern des Seniorenbeirats sein Lob, seinen Dank und seine Anerkennung aus. Ganz besonders dankte er dem bisherigen 1. Vorsitzenden Reinhold Geistmann für sein Engagement, der mit seiner Lebens- und Berufserfahrung den Seniorenbeirat souverän geführt hat.