Fairtrade: ChangeMe

Seitenbereiche

Fairtrade

Neuendettelsau - eine "faire" Gemeinde

Neuendettelsau ist die dritte Gemeinde im Landkreis Ansbach, die sich "Faire Kommune" nennen darf.

Die Kampagne "Fair Trade Town" wurde im Jahr 2000 in England ins Leben gerufen. Mittlerweile ist daraus eine internationale Bewegung geworden, die in 36 Ländern aktiv ist. Ziel ist es, den Fairtrade-Gedanken vor Ort publik zu machen, dafür zu werben und selbst aktiv zu werden.

Dank der bereitwilligen Unterstützung örtlicher Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Kirchengemeinden sowie Bildungseinrichtungen konnte die Fairtrade-Steuerungsgruppe Neuendettelsau die geforderten fünf Kriterien als Grundlage für die Auszeichnung in kurzer Zeit erfüllen.

Zur Steuerungsgruppe Neuendettelsau

FAIRnetzt in der Metropolregion

Mit der Zertifizierung als Fairtrade Town sowie dem Beitritt zum Pakt zur nachhaltigen Beschaffung ist Neuendettelsau aktiver Teil der Fairen Metropolregion Nürnberg. Diese umfasst inzwischen 67 Fairtrade Kommunen, 68 Kommunen, die am Pakt teilnehmen, 79 Fairtrade Schulen, 6 Fairtrade Hochschulen sowie viele weitere Akteure und wächst stetig weiter.

Gemeinsames Ziel der Fairen Metropolregion ist die Förderung des fairen Handels und einer sozial gerechten Entwicklung. Mit dem Pakt sollen unter anderem verbindliche Beschaffungsleitlinien für nachhaltige Produkte geschaffen werden. In der Umsetzung wird die Gemeinde dabei durch die Entwicklungsagentur Faire Metropolregion Nürnberg unterstützt. In der Vergangenheit wurde in Neuendettelsau bereits für den Bauhof faire Arbeitskleidung beschafft, außerdem sollen viele weitere Produkte nachhaltig eingekauft werden. Neuendettelsau ist zudem gut fairnetzt mit weiteren fairen Kommunen im Landkreis Ansbach und profitiert von den Sitzungen des Initiativkreises, bei dem sich Fairtrade MitstreiterInnen aus der ganzen Metropolregion regelmäßig austauschen.